Das repräsentative Ensemble des polnischen Jagdverbandes

Tomek Stanisławski


Absolvierte die Musikakademie in Posen bei Jerzy Czajka. Während des Studiums begann er im Großen Theater in Posen zu arbeiten, wo er bis heute angestellt ist. Er spielte unter der Leitung hervorragender Dirigenten: Karl Sollak, Mieczysław Dondajewski, Gabriel Chmura. Er ist einer der am längsten arbeitenden Künstler in der Capella, im Ensemble spielt er seit 1995.  Mit der Quintette nahm er an vielen renommierten Festspielen teil. Er spielte auf der internationalen Ausstellung Expo Hannover 2000, auf dem Galakonzert im Sejm der Republik Polen, wie auch auf den wichtigsten Jagdveranstaltungen in Polen.

Das Spielen in der Capella gibt  mir die Möglichkeit, angesehene Künstler kennen zu lernen und immer neue Inspirationen zur Arbeit an Verbesserung eigener Spieltechnik zu schöpfen.